Die Suche einer Yoga-Expertin nach der richtigen Yogamatte

Ich persönlich bin nicht besonders groß, aber meine Matte kann gar nicht lang genug sein, da es mich sehr nervt, wenn meine Füße oder mein Kopf ständig auf dem Boden baumeln und ich jedes Mal zurückrutschen muss, damit alle meine Körperteile auf der Matte liegen.
— Schauspielerin & Yogalehrerin Sarah Stork

"Das Problem, die richtige Yoga-Matte zu finden" - so lautet die Überschrift eines Artikels in der "Welt". Dass der Artikel schon ein bisschen angestaubt ist muss uns nicht stören. Denn die Probleme welche die auch aus Film & Fernsehen bekannte Autorin Sarah Stork ("Unter uns" u.v.m.) darin anspricht sind aktueller denn je.

Die nervige Suche nach einer großen Yogamatte

Wir präsentieren: der Platzhirsch...

Die Schauspielerin und Yogalehrerin zum Problem der Größe scheinbar aller erhältlichen Yogamatten:

"Ich persönlich bin nicht besonders groß, aber meine Matte kann gar nicht lang genug sein, da es mich sehr nervt, wenn meine Füße oder mein Kopf ständig auf dem Boden baumeln und ich jedes Mal zurückrutschen muss, damit alle meine Körperteile auf der Matte liegen."

Weiter führt die Yoga-Expertin aus:

"Die großen Yogis haben [...] das Problem, dass die meisten Matten eigentlich zu kurz für sie sind. Das Durchschnittsmaß liegt bei 184 Zentimetern."

...a.k.a. die Standard-Yogamatte

Damit spricht Frau Stork die von unserer Produktentwicklung gerne als "08/15-Yogamatte" oder "Standard-Yogamatte" bezeichnete, einfallslose Massenware an.

Wieso gerade ca. 180 cm die ideale Länge einer Yogamatte sein soll fragt sich nicht nur Frau Stork. Ähnliche Überlegungen waren auch der Ausgangspunkt dafür, die "Shanti Mat" ins Leben zu rufen. Schließlich waren auch wir so genervt wie die prominente Schauspielerin auf der Suche nach einer großen Yogamatte.

Der grafische Vergleich zeigt: Unsere Shanti Mat ist rund doppelt so groß wie eine herkömmliche Yogamatte.

Wie ging es weiter?

Die Notlösung

Nun, im Jahr 2014 resignierte die auch aus "Sturm der Liebe" bekannte Schauspielerin unfreiwillig. Denn die Lösung mit der sie damals improvisierte - eine zuschneidbare Yogamatte - hatte eine gewaltigen Haken: auf solchen Yogamatten rutscht man stark.

Also stand sie scheinbar vor der Wahl zwischen Pest und Cholera. Entweder wegrutschen oder zu einer kleinen Yogamatte greifen. Dazwischen gibt es anscheinend nichts. Moment mal...

Not oder Elend ("Länge oder Rutschfestigkeit?") war gestern

Die bessere Formulierung wäre "gab es scheinbar nichts". Schließlich wurde unsere Shanti Mat als Lösung zu genau diesem Problem entwickelt. 2m x 1m Mattenfläche bei guter Rutschfestigkeit, vereint mit schlichtem Design und Premium-Schaumstoff. Wir kennen keinen anderen Hersteller, der diese Kombination bietet. Eine Yogamatte für große Menschen. Oder für alle die - wie Sarah Stork - einfach in den Genuss von mehr Platz kommen möchten.

Fazit

Schade für Sarah Stork. Denn die Shanti Mat ist erst jetzt, beinahe 3 Jahre später, verfügbar. Sie vereint Grip, also Rutschfestigkeit, mit einer ordentlichen Größe. Was hältst Du von unserer Premium XXL-Yogamatte?


Übrigens: Sarah Stork veröffentlicht in der "Welt" lesenswerte Artikel rund um Yoga. Außerdem könnt ihr der Schauspielerin und Yogalehrerin auf Twitter & Facebook folgen.